Am 4. Turniertag gaben sich viele Favoriten keine Blöße

Katja Bartscher

Gestern fanden ab 14.30 Uhr 19 Spiele auf der Anlage statt. Auch viele der topgesetzten Spieler sind in das Turniergeschehen eingestiegen. Die zahlreichen Zuschauer hatten ihr kommen nicht bereut.

Los ging es mit den Herren 70 in Gruppe 1 und den an eins gesetzten Heinz-Jürgen Ruhrmann (TIG Essen) gegen Helgo Klabitz (TV Sparte Nordhorn). Nach zähem Ringen setzte sich schlußendlich Heinz-Jürgen in zwei knappen Sätzen durch. Und steht somit als erster Endspielteilnehmer fest, da sein nächster Gruppengegner Bernd Euler (MTV Kahlenberg) wegen einer Verletzung nicht mehr antreten kann. In der zweiten Gruppe spielte Gerd Lichtenberg (TF Herten) gegen Manfred Wandelt (SF Hamborn) gegeneinander. Manfred lies von Anfang an nicht anbrennen und siegte souverän in zwei Sätzen. Hier wird nun am Freitag der zweite Endspielteilnehmer ermittelt.

Nicht so erfolgreich verlief der erste Einsatz der an eins und zwei gestzten Damen 60. Die an zwei gesetzte Cornelia Küpper (TK Heißen-Mülheim) erwischte einen rabenschwarzen Tag und musste sich Kathleen Suess (DSC Preußen) klar in zwei Sätzen geschlagen geben. Im anderen Viertelfinale traf die an eins gesetzte Gunda Jacks (TC GW Langenfeld) auf die Vorjahresgewinnerin Erika Naumann (Oberhausener TV). Hier durfte man eine spannende und ausgeglichene Partie erwarten. Und die anwesenden Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Nachdem Gunda den ersten Satz mit 6:2 gewonnen hat drhete sich die Partie zugunsten von Erika. Die schlussendlich sich im Match-Tie-Break mit 10:8 durchsetzen konnte. Die Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung ist weiterhin gegeben. Auch bei den Herren 60 musste sich die Nr. 2 der Setzliste Karl-Heinz Jäkel (TV Schafheim) aus dem Turnier verabschieden. Er stand gegen Lutz Wusthoff (TC Raadt) beim 2:6 und 2:6 auf verlorenen Posten.  Eine weitere Überraschung gelang Alexander Tepaße (TC GW Rhede) gegen den favorisierten Bastian Muc (Borbecker TC) bei den Herren 40. Alexander konnte sich in einem ausgeglichenen Spiel am Ende ganz knapp mit 7:5 und 7:6 durchsetzten. Weniger spannend gestalteten sich die beiden anderen Herren 40 Spiele. Hier siegte der Favorit Manuel Pfeiffer (TC Waldhof) gegen Lennert Erwig (TV Burgaltendorf) ebenso souverän wie Benjamin Albrecht (TC GW St. Tönis) gegen den Meidericher Ralf Elbert.

Manuel Pfeiffer
Daniela Simroß

Um 17.30 Uhr starteten dann die ersten Topgesetzten mit ihrem ersten Spiel. Bei den Herren 30 spielte Thomas Przybylek (TC Rechen Bochum) gegen Sebastian Schraetz (TC GW St. Tönis). Am Ende setzte sich Thomas, die Nr. 1 des Feldes, in einen sehr guten Match ganz knapp im Match-Tie-Break mit 10:6 durch. Ebenfalls ihren ersten Einsatz hatte die Titelverteidigerin und an eins gesetzte Daniela Simroß (SV Neukirchen) bei den Damen 40. In ihrem Gruppenspiel gegen Daniela Buhren (TC Raadt) zeigte sie von Anfang an keine Schwäche und gewann klar in zwei Sätzen. Bei den Damen 30 setzte Jill Lindhorst (TuS treudutsch Lank) ihre Siegesserie weiter fort. Sie gewann auch das zweite Spiel gegen Caroline Hendricks (TC Solvay-Rheinberg) mit 6:3 und 6:2. In einem reinen Duisburger Duell zwischen Kai Güßbacher (Eintracht Duisburg) und Thilo Manshausen (DSC Preussen) ging es bei den Herren 45 um den ersten Gruppensieg. Thilo erwischte leider nicht seinen besten Tag wodurch er Kai nicht ernsthaft fordern konnte. Das Spiel ging nach zwei klaren Sätzen an Kai. Einen überraschenden Sieg gab es bei den Herren 55. Frank Otto (TC RW Dinslaken) zeigte eine klasse Leistung gegen den an eins gesetzten Ralf Ziegler (TC RW BO-Werne). Nach zwei schnellen Sätzen mit 6:3 und 6:1 konnte Frank den Platz als Sieger verlassen.

Alexander Tepaße

Zwei weitere Meidericher kamen auch noch zum Einsatz. Bei den Herren 55 bekam Oliver Krätzig (Meidericher TC) gegen Gé Korsten (Elmpter TC) seine Grenzen aufgezeigt. Er hatte zu keiner Zeit des Spiels die Chance es seinem Gegner etwas schwerer zu machen. Gé siegte souverän in zwei Sätzen. Bei den Herren 50 besiegte Turnierveranstalter Thomas Naumann (Meidericher TC) Torsten Vogt (TC Grunewald) ebenfalls klar in zwei Sätzen. Damit ist der erste Schritt zum Meidericher Halbfinale getan. Bei den Herren 30 konnte sich Thomas Groth (SG kaarst) nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten souverän gegen Sebastian Pothmann (MTV Kahlenberg) behaupten. Ebenfalls eine klare Angelegenheit war die Partie zwischen Martine Giesen (Club Raffelberg) und Andrea Holtmann (TC Solvay-Rheinberg). Andrea war nicht zu stoppen und siegte in zwei klaren Sätzen. Hier geht es jetzt im nächsten Spiel gegen Anke Manshausen und den Einzug in das Finale. Auch Manuel Krey (TC Jahn Hiesfeld) zeigte gegen Karsten Schmidt-Garve (Düsseldorfer TC) keine Schwäche. Mit zweimal 6:3 konnte er das Spiel als Sieger verlassen. Am Ende des Tages gab es dann noch eine sehr spannende Partie zwischen Katja Bartscher (DSC Preussen) und Petra Berns (TC Schaephuysen). Den besseren Start in das Spiel erwischte Katja, die den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Auch im zweiten Satz lag sie lange Zeit in Führung ehe sie sich im Tie-Break beugen musste. Somit musste der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Hier behielt dann Petra ganz knapp mit 10:8 die Oberhand.

Am heutigen Donnerstag finden ab 16 Uhr 12 Spiele auf der Anlage an der Borkhofer Straße statt. Einige gesetzte Spieler sind heute auch wieder am Start.

Thomas Pryzbylek
Published On: 23. Juli 2020Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

14Jan14:00Herren 50: MTC 03 - DSD Düslledorf14:00

14Jan14:00Herren 55: MTC 03 - SC RW Remscheid14:00