Am 2. Turniertag wurde es am Ende etwas feucht

Am zweiten Turniertag standen 10 Partienen ab 15 Uhr auf dem Spielplan. Leider konnten auf Grund des Gewitters die Spiele der 19 Uhr Runde nicht zuende gespielt werden. Diese wurden auf andere Tage verlegt.

Edwin Geppert (TC Babcock) Titelverteidiger bei den Herren 65 machte pünktlich um 15 Uhr den Anfang gegen Rainer Schulz (Homberger TV). In einer einseitigen Partie ließ er keine Zweifel aufkommen, dass auch in diesem Jahr der Titel nur über ihn geht.

Weiter ging es mit den Damen 60, wo die ersten beiden Viertelfinale stattfanden. Im ersten Spiel standen sich die an eins gesetzte Gunda Jacks (Marienburger SC) und Cornelia Küpper (TK Mülheim-Heißen) gegenüber. Auch hier wurde schnell klar das für Cornelia heute nichts zu holen war. Gunda siegte souveränin zwei Sätzen. Wesentlich spannender verlief  das Spiel zwischen Hannelore Kucki (TK Mülheim-Heißen) und Martina Giesen-Stein (DSC Preussen). Nachdem Hannelore den hart umkämpften ersten Satz mit 7:6 gewann musste sie im zweiten Satz etwas schleifen lassen. Diesen gewann Martina klar. Die Entscheidung viel also im Match-Tie-Break und hier behielt Martina mit 10:5 die Oberhand.

In der 17.30 Uhr sollte ursprünglich bei den Herren 50 das Spiel zwischen Lokalmatador Matthias Maslaton und Michael Terhaag (TSG Benrath 1881) stattfinden. Leider musste Matthias kurzfristig wegen einer Verletzung absagen. In dem anderen Herren 50 Spiel zwischen Werner Micus (DSC Preussen) und Thorsten Dislich (Dinslakener TG BW) konnte sich Werner trotz heftiger Gegenwehr durch seine Laufarbeit in zwei Sätzen durchsetzten.

Als letztes Spiel um 17.30 Uhr trafen bei den Herren 65 der an zwei gesetzte Dieter Düwel (TC BW Castrop) und Ulrich Peschek (TC Babcock) aufeinander. In einer zähen und sehr ausgeglichenen Partie setzte sich schlußendlich Dieter ganz knapp im Match-Tie-Break mit 10:8 durch.

Zum Abschluß des Tages standen noch sechs Spiele auf dem Plan. Leider machte der Regen ein Strich durch die Rechnung. Lediglich das Gruppenspiel bei den Damen 55 zwischen Martina Kolenda (DSC Preussen) und Waltraud Bruch-Meier (TC Raadt) konnte noch zuende gespielt werden. Martina siegte in zwei Sätzen. Ein weiteres Damenspiel fand bei den Damen 35, wo ebenfalls Gruppenspiele ausgetragen werden, zwischen der Duisburgerin Manuela Schülpen (SF Hamborn 07) und Nicole Feist (TV Vennikel) statt. Bei Spielstand von 4:6 und 5:3 aus Sicht von Manuela musste das Spiel abgebrochen werden. Dieses wird nun am Mittwoch fortgesetzt.

Auch die vier Herrenspiele konnten wegen dem Regen nicht zuende gespielt werden. Bei den Herren 40 spielten stand es zwischen Jan Thomas (ETB SW Essen) und Neal Feist (TV Vennikel) 7:6 und 1:0 für Neal. Das Spiel wird am Freitag weiter gespielt.

Bei den Herren 45 gab es ein Duisburger Stadtduell zwischen Christian Rausch (DSC Preussen) und Jens Büttner (TC Duisburg-Süd). Dieses Spiel wird heute um 17.30 Uhr beim Spielstand von 6:2 und 5:5 für Jens zuende gespielt. Das Spiel von Sven Fässler ebenfalls vom TC Duisburg-Süd und Oliver Marzi (TC Selbeck) wurde beim Stand von 6:2 und 3:1 für Sven unterbrochen. Die Fortsetzung findet auch heute statt. Auch im letzten Spiel war mit Eric Schmeier ein weiterer Spieler des TC Duisburg-Süd beteiligt. Mit dem Zwischenstand von 6:2 und 0:3 aus Erics Sicht geht es am Mittwoch um 16 Uhr weiter.

Für den heutigen Tag sind sofern es alle normal läuft 17 Spiele ab 16 Uhr angesetzt.

Published On: 27. Juli 2021Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

14Jan14:00Herren 50: MTC 03 - DSD Düslledorf14:00

14Jan14:00Herren 55: MTC 03 - SC RW Remscheid14:00