1 Titel für den Meidericher TC 03 bei den duisburg Open

Am vergangenen Sonntag sind die duisburg Open 2023, die auch in diesem Jahr im Rahmen der Dunlop Senior Tour stattfanden, erfolgreich zu Ende gegangen. Nachdem letzten Spiel um 17:10 Uhr konnte die Siegerehrung beginnen. In den letzten 8 Tagen konnten wir knapp 140 Teilnehmer und zahlreiche Zuschauer auf der Anlage des Meidericher TC 03 begrüßen. Einige Teilnehmer scheuten auch nicht die weite Anreise. So waren auch Teilnehmer aus Würzburg und Berlin mit dabei. In 14 Konkurrenzen wurden die Sieger und Siegerrinnen ermittelt. Das Wetter spielte zum Glück zum größten Teil mit. Lediglich am Donnerstag Abend und am Samstag Nachmittag mussten insgesamt fünf Spiele in die Halle verlegt werden.

Gestartet wurde am Finaltag um 10 Uhr mit fünf Spielen der Nebenrunde und mit dem Finale der Damen 65.

In dem Finale der Damen 65 trafen Monika Wachtel (DSC Preußen) und Karina Frychel (TEVC Kronberg) aufeinander. In einem einseitigen Finale konnte sich Monika klar in zwei Sätzen durchsetzen und den Titelerfolg feiern.

Die Spiele in der Nebenrunden wurden fast alle in zwei Sätzen entschieden, lediglich das Finale bei den Herren 65 Nebenrunde ging über die volle Distanz. Hier siegte am Ende Thomas Wetzel (TuS 84/10) gegen Michael Pothmann (TC Babcock). Bei den Herren 40 behielt Peter Danel (TC RW Dinslaken) gegen David Steindor (DSC Preußen) die Oberhand. Ebenso Jens Dohmen (TC Duisburg-Süd) gegen Kai Güßbacher (TC Eintracht Duisburg) bei den Herren 50 und Dirk Hansen (TC SG Rheinkamp-Repelen) gegen Frank Schulten (SuS Wesel-Nord) bei den Herren 55. Im einzigen Nebenrundenfinale der Damenkonkurrenz setzte sich bei den Damen 55 nach harter Gegenwehr Katja Bartscher (DSC Preußen) gegen Susanne Katzmarek (TC Bredeney) durch.

Um 11:30 Uhr und leicht später konnte dann die zweite Runde am Finaltag beginnen. Auch hier wurden die Sieger in der Regel in zwei Sätzen ermittelt. Nur die Herren 30 machten es etwas spannender.

Neben den fünf Spielen der Endrunde gab es auch noch ein Finale der Nebenrunde bei den Herren 75. Im Essener Finale spielten Bruno Reiter (TC Schellenberg) und Wieland Jenkel (TIG Heegstr.) gegeneinander. Schlussendlich setzte sich Bruno in zwei Sätzen durch.

Bei den Herren 30 stand der Sieger der Konkurrenz schon am Samstag mit Christian Schwabe fest. Im letzten Gruppenspiel ging es zwischen Martin Schroers (TC Eintracht Duisburg) und Benjamin Thiel (TC RW Schwerte) um den zweiten Platz. In einer sehr ausgeglichenen Partie musste der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen und hier hatte Martin das bessere Ende für sich. Er siegte mit 10:5 und wurde letztendlich zweiter in der Konkurrenz.

In der Herren 40 Konkurrenz zeigte Andre Lenz (TC Raadt), dass der Titel aus dem letztem Jahr keine Eintagsfliege war. Im Finale trat er auf Niklas Horsmann (SV Bayer Wuppertal) und siegte souverän in zwei Sätzen.

Bei den Herren 60 trafen im Finale zwei Neulinge aufeinander. Der ungesetzte Martin Browarzik (Barmer TC) konnte sich dabei gegen Frank Pelzer (ETB SW Essen) in zwei Sätzen behaupten und den Titel bei den duisburg Open sichern.

Sowohl bei den Damen 55 als auch bei den Damen 60 gab es im Finale klare Zweisatzerfolge für die Favoritinnen. So siegte im Finale der Damen 55 Anja Böhner (TC Rheinstadion) gegen Andrea Holtmann (FC Viktoria Alpen) und Finale der Damen 60 Beate Welk (Wuppertaler TC Dönberg) gegen Waltraud Dominik (MTV Kahlenberg). Für beide Spielerinnen war es auch der erste Titel in Duisburg.

Die nächsten Endspiele waren für 13 Uhr terminiert. Bevor allerdings das Finale der Herren 45 beginnen konnte, musste noch das zweite Halbfinale zwischen Jens Kleinloh-Brinkmann (DSC Preußen) und Daniel Fischer (TC SG Rheinkamp-Repelen) zu Ende gespielt werden. Die Partie wurde am Vortag beim Stand von 7:6 und 3:5 im Tie-Break für Jens unterbrochen. Bei der Wiederaufnahme ahnte noch keiner, dass es ein ganz enges Spiel werden würde. Den zweiten Satz konnte Daniel für sich entscheiden und es ging in den Match-Tie-Break. Und hier gab es reihenweise Matchbälle. Allerdings nur einen für Daniel. Am Ende konnte sich Jens äußerst knapp mit 16:14 durchsetzen und das Finale gegen Soeren Affeld (TC BW Düsseldorf) erreichen. Im Finale war Jens dann aber chancenlos und verlor glatt in zwei Sätzen gegen Soeren.

Genauso spannend wie das Halbfinale bei den Herren 45 gingen die beiden Nebenrundenfinals bei den Herren 60 und bei den Herren 75 von statten. Bei den Herren 60 standen sich im Finale der Lokalmatador Peter Bruckmann und Frank Weiß (SuS Wesel-Nord) gegenüber. Am Ende konnte Frank mit 12:10 im Match-Tie-Break über den Sieg jubeln. Auch bei den Herren 70 musste der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Hier siegte Klaus Friedrich Rühl (Dümptener TV) mit 10:7 gegen Norbert Tramp (Tennisfreunde Mülheim).

Die beiden Finals der Herren 50 und Herren 65 wurden hingegen zu einer klaren Angelegenheit. Bei den Herren 50 traf der Lokalmatador und Titelverteidiger Thomas Naumann auf die Nr. 2 der Setzliste Marc Walbrecht (TC BW Elberfeld). In einem souverän geführten Endspiel konnte Thomas seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. In der Herren 65 Konkurrenz besiegte Wolfgang Frychel (Altenhainer TC) Josef Poschmann (TV Osterath) in zwei Sätzen und konnte sich neben dem zweiten Platz seiner Frau über den Titel freuen.

Vor der Siegerehrung standen noch die letzten drei Spiele des Finaltages an. In der Nebenrunde der Herren 45 stand der Meidericher Christian Swienty und Marko Milatovic (TC Babcock) sich gegenüber. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem knapp ersten Satz setzte sich Christian am Ende in zwei Sätzen durch.

In der Damen 40 Konkurrenz hatte am Ende Tina Schwabe (TC RW Kempen) keine ernsthafte Gegnerin im Feld. Auch das Endspiel der beiden ungeschlagenen Spielerinnen wurde eine eindeutigen Angelegenheit. Tina gab in ihren vier Spielen lediglich vier Spiele ab und holte sich ganz souverän den Titel in Duisburg. Auch die Finalistin Sandra Güßbacher (TC Eintracht Duisburg) war am Ende chancenlos.

Das letzte Finale wurde in der Herren 70 Konkurrenz entschieden. Hier trafen die beiden Vereinskameraden vom TC Babcock Michael Zimmer und Ulrich Pescheck aufeinander. Schlussendlich setzte sich Michael mit 10:6 im Match-Tie-Break durch.

Nach 8 Tagen gilt es nun ein Fazit zu ziehen. Als erstes muss man sagen, dass der Regen zum größten Teil einen Bogen um die Anlage gemacht hat, was vielen spannenden und ausgeglichenen Spielen zu Gute kam. An den sonnenreichen Tagen konnten die vielen Zuschauer gute Spiele beobachten und das ein oder andere Kaltgetränk zu sich nehmen.

Neben den Teilnehmern und den Zuschauern kann ein Turnier auch nicht ohne weitere Hilfe auskommen. Hier gilt mein Dank zunächst einmal der Dunlop Senior Tour, an der die duisburg Open jetzt ein weitere Mal erfolgreich teilgenommen haben. Aber auch die Unterstützung des Stadtsportbundes Duisburg mit seinem Sponsorenpool darf nicht unerwähnt bleiben.

Des Weiteren hat auch unsere neuer Clubwirt Florian Klapp mit seinem Team dazu beigetragen, dass alle Teilnehmer und Gäste mit Speis und Trank versorgt worden sind. Für den guten Zustand der Plätze sorgte unser neuer Platz Maik Kaesbach, der immer engagiert bei der Sache war.

Zu guter Letzt gilt der Dank natürlich an an meine Mitstreiter aus der Turnierleitung, die jeweils auch schon 14 Jahre dabei sind. Neben dem Oberschiedsrichter Benjamin Overbeck ist es noch Constanze Reintjes und Lars Manthei.

Wir hoffen, dass sich alle Teilnehmer und Gäste bei uns auf der Anlage wohlgefühlt haben und uns im nächsten Jahr wieder beehren.

Thomas Naumann

Alle Sieger der duisburg Open 2023:

  • Damen 40: Tina Schwabe (TC RW Kempen)
  • Damen 45: Sara Aretz (TC Bredeney)
  • Damen 55: Anja Böhner (TC Rheinstadion)
  • Damen 60: Beate Welk (Wuppertaler TC Dönberg)
  • Damen 65: Monika Wachtel (DSC Preußen)
  • Herren 30: Christian Schwabe (TC GW Bochum)
  • Herren 40: Andre Lenz (TC Raadt)
  • Herren 45: Soeren Affeld (TC BW Düsseldorf)
  • Herren 50: Thomas Naumann (Meidericher TC 03)
  • Herren 55: Arnfried Klipper (TC Bredeney)
  • Herren 60: Martin Browarzik (Barmer TC)
  • Herren 65: Wolfgang Frychel (Altenhainer TC)
  • Herren 70: Michael Zimmer (TC Babcock)
  • Herren 75: Heinz-Jürgen Ruhrmann (TG Gahmen)
Published On: 2. August 2023Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

05Mär19:00Jahreshauptversammlung19:00(GMT+01:00)

09Mär15:00Herren 60: TuS 84/10 - MTC15:00(GMT+01:00)

10Mär11:00Saisoneröffnung11:00(GMT+01:00)