Zweiter Tag der duisburg Open fiel nicht ins Wasser

Für den gestrigen Montag ließen diverse Wetterapps schon das Schlimmste befürchten. Aber eine halbe Stunde vorm Turnierstart hörte es erstmal auf zu regnet. Und die ersten beiden Spiele der Herren 70 konnten mit einer 5 minütigen Verspätung beginnen. Es standen ja insgesamt heute 16 Spiele auf dem Turnierplan.

Den Anfang machten Ulrich Pescheck (TC Babcock) gegen Willy Hoffmann (DSD Düsseldorf) und Hans-Wilhelm Schatz (HTC BW Krefeld) gegen Norbert Tramp (TF Mülheim). Am Anfang überrollte Ulrich seinen Gegner Willy regelrecht. Und nach kürzester Zeit war der erste Satz unter Dach und Fach. Danach wurde das Spiel etwas ausgeglichener aber schlussendlich gewann Ulrich in zwei Sätzen. Wesentlich enger ging das Spiel zwischen Hans-Wilhelm und Norbert zu. Nachdem jeder jeweils einen Satz für sich entscheiden konnte musste der Match-Tie-Break den Sieger ermitteln. Und hier behielt Hans-Wilhelm die nerven und gewann diesen mit 10:6.

Weiter ging es in der 16 Uhr Runde mit den Herren 55, 65 und 70. Jetzt kam auch mal ein wenig die Sonne heraus.

Bei den Herren 55 ging die Nr. 3 Setzliste Arnfried Klipper (TC Bredeney) gegen Oliver Block-Strumberg (Club Raffelberg) die Mission Titelgewinn an. Bei teilweisen schönen und lagen Ballwechsel setzte sich am Ende Arnfried aber klar in zwei Sätzen gegen Oliver durch. Auch das Spiel zwischen Jürgen Loss (Dümptener TV) und Peter Forker (TC RW Vlyun) bei den Herren 70 fand mit Jürgen einen klaren Sieger in zwei Sätzen. Wesentlich spannender verlief das Spiel in der Herren 65 Konkurrenz zwischen Wolfgang Frychel (Altenhainer TC) und Jörg Berger (TC BW Sterkrade). In zwei knappen Sätzen setzte sich schlussendlich Wolfgang durch.

Zur 17.30 Uhr runde zeigten die Wetterapps wieder nichts gutes an und die ersten Teilnehmer erkundigten sich, ob gespielt werden kann. Zum Glück ging der meiste Regen daneben und die Spiele konnten ohne Unterbrechung durchgeführt werden.

Den Anfang machten die Herren 70. Hier trafen Thomas Schlomberg (SuS Wesel-Nord) und Udo Bachmann (MTV Mülheim) aufeinander. Nach einem zähen Kampf behielt Udo knapp im Match-Tie-Break die Oberhand und konnte diesen für sich entscheiden. Es sollte am heutigen Tag nicht der letzte Match-Tie-Break bleiben. In der Herren 60 Konkurrenz lief heute mit Irene Tokplen der erste Meidericher auf. Er traf im Duisburger Duell auf Thomas Jesen (TC Duisburg-West).  Leider musste sich Irene in zwei Sätzen geschlagen geben. Bei den Herren 55 gab es die nächste Überraschung. Der an Nr. 4 gesetzte Jens Reinhardt (Düsseldorfer TC) musste sich in einem engen aber von sehr kurzen Ballwechseln geprägtem Spiel Ortwin Klipper (TC Bredeney) im Match-Tie-Break mi 2:10 geschlagen geben. Auch im Spiel zwischen Michael Terhaag (DSD Düsseldorf) und Werner Micus (DSC Preußen) brachte erst der Match-Tie-Break die Entscheidung. Und hier konnte der Favorit aus Düsseldorf ganz knapp das aus mit 10:8 abwenden. Die Zuschauer konnten auf jeden Fall lange und zähe Ballwechsel bewundern. Nicht ganz so eng ging es im anderen Herren 50 Spiel zwischen Jens Dohmen (TC Duisburg-Süd) und Achim Fränkle (TC Kirchhörde) zu. Am Ende siegte Achim in zwei knappen Sätzen mit 7:5 und 6:3. Das letzte Spiel dieser Runde bestritten die Nr. 1 der Herren 40 Setzliste Andre Hagenjürgen (TC GW Westerholt) und Ozan Sahinbas (TV Jahn Hiesfeld). Am Ende war es eine klare Angelegenheit für Andre.

Der große Regen bliebt zum Glück aus und es konnten die letzten fünf Spiel um 19 Uhr gestartet werden. Die beiden schnellsten Spiele fanden bei den Herren 30 und bei den Herren 45 statt. Allerdings musste jeweils ein Spieler aufgeben. Bei den Herren 30 konnte Benjamin Thiel (VEREIN) leider beim Stand von 1:4 gegen Christian Schwabe (VEREIN) nicht mehr weiterspielen und musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Auch das Spiel bei den Herren 45 fand mit Nils Kempgen (Borbecker TC) einen Sieger durch Aufgabe. Der Gegner Marko Milatovic (VEREIN) hatte sich verdreht und konnte nicht mehr weiterspielen.

Bei den Damen 45 gab es ein weiteres Gruppenspiel zwischen Sara Aretz (TC Bredeney) und Karin Kantlehner (TSV Bocholt). Hier behielt die Dame aus Essen in zwei klaren Sätzen die Oberhand.

Wesentlich spannender ging es in den beiden letzten Spielen zu. Bei den Herren 70 konnte sich am Ende der Meidericher Andreas Golec ganz knapp im Match-Tie-Break gegen Klaus Friedrich Rühl (Dümptener TV) durchsetzen. Auch das letzte und gleichzeitig längste Spiel des Tages fand seinen Sieger im Match-Tie-Break. In dem Spiel der Herren 60 feierte am Ende Georg Spitzer (Dinslakener TG BW) einen 11:9 Erfolg über Bodo Kreyenbrink (TSV Bocholt).

Am heutigen Dienstag stehen 18 Spiele auf dem Turnierplan. Ihren ersten Einsatz haben die Damen 65 und die Herren 75. Den kompletten Spielplan seht ihr auf der linken Seite.

Published On: 25. Juli 2023Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

05Mär19:00Jahreshauptversammlung19:00(GMT+01:00)

09Mär15:00Herren 60: TuS 84/10 - MTC15:00(GMT+01:00)

10Mär11:00Saisoneröffnung11:00(GMT+01:00)