Erfolgreicher Start der duisburg Open

Die diesjährigen duisburg Open sind gestern pünktlich um 11 Uhr gestartet. Die Plätze wurden von noch einmal kurz besprüht und dann konnte es auch schon mit den ersten Spielen losgehen. 26 Spiele standen auf dem Turnierplan und neben vielen klaren Siegen gab es auch eine richtige Überraschung.

Den Anfang machten die Herren 50 und die Herren 55. Bei den Herren 55 konnten sich jeweils die Favoriten mit klaren Siegen durchsetzen. Oliver Vollstädt (Rochusclub Düsseldorf) gewann ebenso in zwei Sätzen gegen Dirk Hansen (TC SG Rheinkamp-Repelen) wie Tom Becker (TC Raadt) gegen Olaf Mölders (Netzballverein Velbert). In der Herren 50 Konkurrenz bezwang im Duisburger Duell Christian Valentin (TC Duisburg-Süd) Thilo Manshausen (DSC Preussen) in zwei engen Sätzen. Auch für den anderen Duisburger Kai Güßbacher (TC Eintracht Duisburg) lief es nicht gut. In einem ungewöhnlichen Match konnte er zwei Matchbälle nicht nutzen und unterlag schlussendlich André Munkelt (Bückeburger TV) mit 0:6 6:1 und 12:10. Ebenfalls die nächste Runde hat Markus Rothe (TV Jahn Hiesfeld) gegen Oliver Marzi (TC Selbeck) erreicht.

In der 12.30 Uhr Runde setzten sich jeweils die Favoriten klar in zwei Sätzen durch. Auch zwei Duisburger waren erfolgreich. So behielt bei den Herren 55 Bernd Wölki (TC Eintracht Duisburg) gegen Frank Otto (TC RW Dinslaken) ebenso die Oberhand wie Thomas Persch (TG Dinslakener BW) gegen Frank Schulten (SuS Wesel-Nord). Auch bei den Herren 50 setzte sich Thomas Naumann vom heimischen Meidericher TC 03 klar gegen Andreas Neils (TG Nord Düsseldorf) durch. Mit André Lenz (TC Raadt) fand das erste Spiel in der Herren 40 Konkurrenz statt. Hier siegte er gegen David Steindor (DSC Preussen).

Nach einem kurzen Schauer, was die Spieler nicht abhielt konnte auch die 14 Uhr Runde starten. Mit Marc Bartels (TC Eintracht Dortmund) zeigte einer der Favoriten  bei den Herren 50 gegen Manuel Krey (TV Jahn Hiesfeld) keine Schwächen und gewann klar in zwei Sätzen. Wesentlich engen und spannender ging es bei den drei Spielen der Herren 50 zu. In dem einzigen Spiel ohne Duisburger Beteiligung gewann Oliver von Ritter (TC Kaiserswerth) knapp in zwei Sätzen gegen Benjamin Ratzsch (TC Selbeck). In dein beiden anderen Spielen gab es Duisburger Lokalduelle. So konnte sich zunächst Benjamin Martel (TC Duisburg-Süd) gegen Nicola Pompeo (TC SF Hamborn) durchsetzen, bevor sein Mannschaftskamerad Dirk Landrock (TC Duisburg-Süd) in einem sehr engen Match gegen Marco Hübener (DSC Preussen) mit 7:10 den kürzeren zog.

Um 15:30 Uhr ging es in einigen Spielen sehr schnell und in dem ein oder anderen Spiel sehr lang zu. Und es gab auch die erste Überraschung im Turnier. Bei den Herren 40 kamen die jeweiligen Favoriten in ihrem Spiel weiter. Romet Kraus (TV Jahn Hiesfeld) bezwang im Dinslakener Duell Peter Danel (TC RW Dinslaken) in zwei Sätzen. Auch Nils Rodigast (Angermunder TC) konnte sich gegen Bastian Muc (Borbecker TC) durchsetzen. Profitierte aber von der verletzungsbedingten Aufgabe seine Gegners. Bei den Herren 60 musste sich Peter Bruckmann vom Meidericher TC 03 bereits in der ersten Runde aus dem Turnier verabschieden. Er unterlag Martin Browarzik (Barmer TC) klar in zwei Sätzen. Für die Überraschung des Tages sorgte Duisburger Torsten Vogt (TC Duisburg-Süd) gegen die Nr. 1 der Setzliste Gundolf Borgmann (TC RW Geilenkirchen). In einem sehr engen Spiel konnte er zum Schluss sich über einen Sieg mit 10:8 im Match-Tie-Break freuen.

Auch die ersten Spiele der Damen 40 Konkurrenz wurden gestern durchgeführt. Mit Tina Schwabe (TC RW Kempen) zeigte gleich im ersten Spiel die Favoritin auf den Turniersieg gegen Caroline Rausch (DSC Preussen), dass der Sieg nur über sie geht. Caroline war in chancenlos. Das andere Spiel zwischen der Duisburgerin Sandra Güßbacher (TC Eintracht Duisburg) und Silvia Alder (TC SG Rheinkamp-Repelen) verlief wesentlich enger und spannender. Am Ende behielt Sandra im Match-Tie-Break die Oberhand.

In der letzten Runde gab es nur zwischen Vladimir Pissarevski (DSD Düsseldorf) und Michael Pothmann (TC Babcock) bei den Herren 65 ein Match auf Augenhöhe. Am Ende hatte Vladimir das bessere Händchen und gewann im Match-Tie-Break. In den anderen beiden Spielen der Herren 65 Konkurrenz gewannen die jeweiligen Favoriten ihr Spiel. Volker Schmülling vom heimischen Meidericher TC 03 gewann gegen Christoph Hammer (TC Raffelberg) ebenso in zwei Sätzen wie Josef Poschmann (TV Osterath) gegen Stephan Kaulhausen (TC Sportpark Moers Asberg).

Die beiden Spiele der Damen 45 Konkurrenz wurden auch zu klaren Angelegenheiten für die Favoritinnen. Sara Aretz (TC Bredeney) gegen Christin Elting (Club Raffelberg) und Daniela Simroß (TC Moers 08) gegen Karin Kantlehner (TSV Bocholt) ließen bei ihren Siegen nichts anbrennen.

Heute um 14.30 Uhr geht es mit den ersten Spielen weiter. Den kompletten heutige Spielplan mit 16 Spielen findet ihr rechts.

Published On: 24. Juli 2023Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine
aktueller Monat

22Jun12:00Herren 50: MTC - Gladbacher HTC12:00(GMT+02:00)

22Jun14:00Herren 60: MTC - Rochusclub14:00(GMT+02:00)

22Jun14:00Damen 50: Kahlenberger HTC - MTC14:00(GMT+02:00)

23Jun9:00Herren 50: TC Selbeck - MTC9:00(GMT+02:00)

29Jun13:00Herren 50: TC GW Lippstadt - MTC13:00(GMT+02:00)

14Jul(Jul 14)11:00duisburg Open 202411:00(GMT+02:00)