Gelungener Finaltag der duisburg Open mit einem Meidericher Sieger

Am gestrigen Sonntag gingen die duisburg Open 2022, die auch in diesem Jahr im Rahmen der Dunlop Senior Tour stattfanden, erfolgreich zu Ende. Zum Glück spielte auch am letzten Tag das Wetter mit, sodaß die Endspiele in den 12 Hauptrunden und in 6 Nebenrunden ausgetragen werden konnten.

Die Spiele begannen pünktlich um 11 Uhr. Und um kurz nach 12 Uhr standen auch schon die ersten beiden Sieger fest. Bei den Herren 65 konnte sich im Babcocker Vereinsduell Edwin Geppert gegen Ulrich Pescheck erfolgreich in zwei Sätzen durchsetzen. Ebenfalls in zwei Sätzen und am Ende auch sehr souverän gewann Dorit Kersten (BW Krefeld) bei den Damen 55 das Endspiel gegen Andrea Holtmann (Viktoria Alpen). Nicht minder schnell war das Endspiel bei den Damen 30. Es war gesprägt von kurzen schnellen Ballwechsel und am Ende behielt Michelle van Doren (Hamminkelner TC) mit zweimal 6:3 gegen Karolin Sanner (TV Schwafheim) die Oberhand.

Die Herren 60 Konkurrenz fand zwar durch Gruppenspiele den Sieger aber der Turnierplan wollte es, dass gestern die beiden ungeschlagenen Hartmut Bartels (TC Bredeney) und Frank Weiß (SuS Wesel-Nord) sich gegenüberstanden. Trotz heftiger Gegenwehr von Frank musste er nach zwei Sätzen Hartmut zum Sieg gratulieren.

Beim Finale in der ältesten Konkurrenz den Herren 70 zeigte Michael Plaßmann (TIG Heegstr.) eine solide Vorstellung und bezwang am Ende Hans-Hermann Tinnefeld (SuS Wesel-Nord) in zwei Sätzen. Auch in der ältesten Damenkonkurrenz der Damen 65 wurde die Siegerin in zwei Sätzen ermittelt. Trotz eines Einbruches am Anfang des zweiten Satzes ging Gunda Jacks (Marienburger SC) gegen Erika Naumann (Oberhausener TV) schlußendlich als Siegerin vom Platz.

Auch der an Nr. 4 gesetzte Martin Luible (TC GW Gräfeling) konnte den Siegeslauf von Fridtjof Steiner (Düsseldorfer TC) nicht stoppen. Fridtjof blieb auch im Finale ohne Satzverlust und sicherte sich als Ungesetzter den Titel bei den Herren 55.

Parallel zum Herren 55 Finale fanden die beiden Endspiel der Nebenrunde bei den Herren 40 und bei den Herren 50 statt. Bei den Herren 50 standen sich dabei Oliver Marzi (TC Selbeck) und Tom Becker (TC Raadt) gegenüber. Nach einem schnell ersten Satz für Oliver wurde es im zweiten Satz nochmal spannend. Aber am Ende gewann Oliver in zwei Sätzen. Bei den Herren 40 zwischen David Steindor (DSC Preußen) und Stefan Gerats (Hülsener SV) sollte es das länge Spiel des Turniers werden. Erst nach 3h 25 min stand mit David der Sieger fest. Mit 10:8 konnte er sich den Match-Tie-Break und damit den Sieg in der Nebenrunde sichern.

In der Herren 30 Nebenrunde gab es hingegen wieder eine kurze Partie. Patrick Agsten (TC GW Lese Köln) überrollte seinen Gegener Robin Pischl (SV 08/29 Friedrichsfeld) und gewann klar in zwei Sätzen. Das letzte Nebenrundenfinale fand bei den Damen 40 statt. Und dieses sollte auch über die volle Distanz gehen. Am Ende blieb Sandra Güßbacher (Eintracht Duisburg) mit 10:2 im Match-Tie-Break über Mona Wiezoreck (TC BW Aachen) erfolgreich.

Um 14 Uhr standen dann die letzten vier Finals der Hauptrunde auf dem Turnierplan.

Im Finale der Herren 30 standen die Nr. 1 Marwin Geppert (Kahlenberger HTC) und die Nr. 3 Patrick Honneth (TC Schellenberg) sich gegenüber. Leider kam keine richtige Spannung auf. Marwin war seinem Gegner klar überlegen und gewann souverän in zwei Sätzen. Etwas enger ging es bei den Herren 40 zu. Schlußendlich wurde der Sieger aber auch in zwei Sätzen ermittelt. André Lenz (TC Raadt) gewann hier gegen Alexander Jäckel (Lintorfer TC).

Das mit Spannung erwartetet Meidericher Finale bei den Herren 50 zwischen Thomas Naumann und Christian Swienty ging zum Leidwesen der Zuschauer nur über einen Satz. Beim Stand von 6:4 und 1:0 für Thomas musste Christian auf Grund einer Rückenverletzung aufgeben. Somit ging der Titel im Heimturnier an Thomas.

Bei den Damen 40 sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für Sara Aretz (TC Bredeney) gegen Daniela Simroß (SV Neukirchen) aus. Mit 6:3 und 4:1 lag sie schon eher Daniela sich wieder in das Spiel kämpfte und den zweiten Satz mit 7:6 für sich entscheiden konnte. Die Aufholjagd hatte aber ihre Spuren hinterlassen. Am Ende musste Daniela, von Krämpfen geplagt, Sara zum Sieg im Match-Tie-Break gratulieren.

Nach 8 Tagen mit vielen spannenden, intensiven und vor allem fairen Spielen sind die duisburg Open 2022 im Rahmen der Dunlop Senior Tour zu Ende gegangen. Vor dem angekündigten Regen wurden dann auch die Sieger und Zweitplatzierten geehrt.

Neben dem Teilnehmern geht der Dank auch an die Sponsoren. Hier ist es die Dunlop Senior Tour und der SSB die das Turnier unterstützen. Ein weitere Dank geht auch an unsere Clubwirtin Dörte, die wieder die ganze Woche mit ihrem Team für das leibliche Wohl aller gesorgt hat. Und natürlich geht auch der Dank an unseren Oberschiedsrichter Benjamin Overbeck, der wie immer souverän und bestimmend aufgetreten ist. Zu guter letzt möchte ich mich auch noch bei meinen anderen beiden Mitgliedern der Turnierleitung Contanze Reintjes und Lars Manthei für die Unterstützung bedanken. Und ich hoffe, dass wir uns alle im nächsten Jahr wiedersehen.

Alle Sieger und Zweitpaltzierten (Sieger zuerst):

Damen 30: Michelle van Doren, Karolin Sanner

Damen 40: Sara Aretz, Daniela Simroß

Damen 55: Dorit Kersten, Andrea Holtmann

Damen 65: Gunda Jacks, Erika Naumann

Herren 30: Marwin Geppert, Patrick Honneth

Herren 40: André Lenz, Alexander Jäckel

Herren 45: Michael Altmann, Tim Nehrling

Herren 50; Thomas Naumann, Christian Swienty

Herren 55: Fridtjof Steiner, Martin Luible

Herren 60: hartmut Bartels, Frank Weiß

Herren 65: Edwin Geppert, Ulrich Pescheck

Herren 70: Michael Plaßmann, Hans-Hermann Tinnefeld

Published On: 1. August 2022Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

13Aug14:00Herren 60: MTC 03 - Korschenbroicher TC14:00

13Aug14:00Herren 40: Dinslakener TG BW - MTC 0314:00

20Aug14:00Herren 60: MTC 03 - SC RW Remscheid14:00

21Aug9:00Herren 40: TC Babcock 2 - MTC 039:00

17Sepganzer TagObstturnier(ganzer Tag: Samstag)