Am gestrigen Turniertag gab es einige Überraschungen

Am gestrigen Donnerstag standen 15 Spiele auf dem Turnierplan. Neben zwei verletzungsbedingten Aufgaben gab es auch das ein oder andere überraschende Ergebnis.

Um 14 Uhr ging es mit einem Nachholspiel bei den Damen 40 los. Hier spielten die Titelverteidigerin Daniela Simroß (SV Neukirchen) und Sandra Wusthoff (TC Raadt) gegeneinander. Der böige Wind machte es beiden Spielerinen nicht leicht längere Ballwechsel zu spielen. Leider erwischte Sandra zudem auch nicht ihren besten Tag. Kaum war das Einspielen vorbei, da war der erste Satz auch schon weg. Im zweiten Satz wurde es dann etwas besser aber schlussendlich gewann Daniela klar in zwei Sätzen. Eine weitere Nachholpartei fand zwischen Christian Rausch (DSC Preußen) und Jens Büttner (TC Duisburg-Süd) bei den Herren 45 statt. Das Spiel war am Montag beim Stand von 6:2 und 5:5 für Jens unterbrochen worden. Heute ging es dann sehr schnell zu Gunsten von Jens. Lediglich 10 Punkte wurden noch gespielt bevor der zweite Satz mit 7:5 für Jens ausging. Anschließend spielte dann Jens direkt die nächste Runde gegen den Meidericher Christian Swienty. Die Hürde war gegen einen der Favoriten im Herren 45 Feld dann zu hoch. Christian siegte in zwei Sätzen.

Weniger erfolgreich aus Duisburger Sicht verlief die 17.30 Uhr Runde. Bei den Herren 55 musste der Titelverteidiger Bernd Wölki (TC Eintracht Duisburg) beim Stand von 0:3 gegen Jörg Schuster (TC Düsseldorf) leider verletzungsbeding aufgeben. Ebenfalls nicht zuende spielen konnte der Einheimische Volker Schmülling (Meidericher TC 03) gegen Helmut Schuh (DSD Düsseldorf). Bei Stand von 6:2 für Volker musste auch er wegen einer Verletzung aufgeben.

Nicht aufgegeben aber ohne Chance war Sven Fässler (TC Duisburg-Süd) gegen Thomas Gerdel (TC BS Düsseldorf) bei den Herren 45. Gegen den an eins Gesetzten Thomas erwischte Sven einen rabenschwarzen Tag. Immerhin kann er sich damit rühmen, dass schnellste Turnierspiel bis jetzt zu haben. Auch das Spiel bei den Damen  zwischen Judith Robering-Steinbrink (KHTC Mülheim) und Christin Elting (Club Raffelberg) dauerte nicht lange. Judith siegte in zwei klaren Sätzen. Ebenfalls in zwei Sätzen ging das Spiel bei den Herren 65 zwischen Karl-Heinz Jäkel (TV Schafheim) und Klaus Friedrich Rühl (Dümptener TV) aus. Trotz heftiger Gegenwehr musste Klaus am Ende Kalr-Heinz zum Sieg gratulieren.

Die spannenste Partie in der Runde fand bei den Herren 55 zwischenFrank Schulten (SuS Wesel-Nord) und dem letztjährigen Finalisten und Topgesetzten Oliver Huydts (DSD Düsseldorf) statt. Ein Spiel geprägt durch viele unorthodoxen Schlägen und zahlreichen Stops musste im Match-Tie-Break entschieden werden. Hier konnte sich letztendlich dann Oliver mit 10:4 durchsetzten.

In der abschließenden Spielrunde gab es neben einer verletzungsbedingten Absage auch drei Überraschungen. Leider krankheitsbedingt Absagen musste bei den Herren 30 Sebastian Pothmann (MTV Kahlenberg) sein Spiel gegen Jan Rudolf Möller (TC Waldhof). In der anderen Herren 30 Gruppe setzte sich Marcel Sanner (Lintorfer TC) in zwei Sätzen gegen Peter Koslowsky (TC Jahn Hiesfeld) durch.

Bei den Herren 55 gab es dann die erste Überraschung. Als ungesetzter konnte sich Mark Gustafsson (TC Raadt) gegen den Gesetzten Frank Otto (RW Dinslaken) in zwei engen Sätzen behaupten. Der Traum vom Turniersieg geht weiter. In der anderen Herren 55 Partie wurde es dagegen sehr spannend. Nach 2,5h und um kurz nach halb zehn stand der Sieger mit Tom Becker (TC Raadt) fest. In einem sehr ausgeglichenen Spiele wurde das Spiel mit 10:8 im Match-Tie-Break für Tom entschieden.

Die anderen beiden Überraschungen fanden in der Damen 35 Konkurrenz statt. In den beiden Gruppenspielen trafen zum einen die Nr. 1 der Setzliste Janina Müdder (TC RW Düsseldorf) auf Caroline Hendricks (TC Solvay-Rheinberg) und zum anderen Nicole Feist (TV Vennikel) auf die Nr. 2 der Setzliste Barbara Scharrer (TC RW Stommeln). Und in beiden Spielen setzten sich jeweils die Ausenseiterinnen durch. Das Spiel zwischen Janina und Caroline fand nach zwei sehr engen Sätzen mit Caroline eine unerwartete Siegerin. Wesentlich klarer aber nicht weniger überraschend siegte Nicole gegen Barbara. Nach einer souveränen Vorstellung von Nicole war das Spiel schon nach knapp 70 Miniten zu ihrem Gunsten beendet. Somit hat Nicole heute dir Möglichkeit durch einen Sieg gegen Janina vorzeitig den Turniersieg zu feiern.

Heute ab 16 Uhr finden 18 Spiele auf der Anlage statt. Neben den Hauptrundenspielen starten auch die ersten Spiele der Nebenrunde.

Published On: 30. Juli 2021Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

17Mai10:00Herren 75: MTC 03 - TV Eintracht Frohnhausen10:00 Vereinsanlage

17Mai10:00Herren 65: SV RW Elfgen - MTC 0310:00

21Mai13:00Herren 50: MTC 03 - TC BG Nonn-Beuel13:00 Vereinsanlage

21Mai14:00Herren 40: BW Neuenkamp - MTC 0314:00

21Mai14:00Herren 60: MTC 03 - Rochusclub14:00 Vereinsanlage

07Jun10:00Herren 75: SKapellener TC - MTC 0310:00

11Jun13:00Herren 50: Ratinger TC GW - MTC 0313:00

11Jun14:00Herren 50: MTC 03 - TC Babcock14:00 Vereinsanlage

11Jun14:00Herren 60: TuS 84/10 - MTC 0314:00

11Jun14:00Herren 55: DSC 1899 - MTC 0314:00

24Julganzer Tagduisburg Open 202224.07. - 31.07.(ganzer Tag) Vereinsanlage