Viele Spiele am 4. Turniertag

Am 4. Turniertag gab es dann endlich Sonne und viele Spielen. Auf Grund des Regens am Dienstag wurden einige Spiele am Mittwoch fortgesetzt bzw. auf den Mittwoch verschoben. Die ersten der 25 Spiele begannen um 14 Uhr.

Hier wurden zunächst die beiden Herren 70 Spiele fortgesetzt. Der an eins gesetzte Wilfried Kiwall (TG Gahmen) traf dabei auf Michael Plaßmann (TIG Heegstraße). Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzte sich letztendlich Wilfried in zwei Sätzen durch. Wesentlich souveräner konnte sich im zweiten Spiel Josef Pelster (TF Wulfen) gegen Wieland Jenkel ebenfalls von der TIG Heegstraße durchsetzten. Auch das Spiel der Damen 60 zwischen Sigrid Iliescu (TC Buer SWG) und Susanne Weisbarth (TK Mülheim-Heißen) war eine Fortsetzung vom Dienstag. Susanne konnte sich nach schwierigen Wiederbeginn schlußendlich in zwei Sätzen durchsetzten.

Die komplett verschobenen Spiele bei den Herren 55 starteten ebenfalls um 14 Uhr. Zunächst traf einer der Topfavoriten Oliver Huydts (DSD Düsseldorf) auf Fritz Wagenführ (TC Raadt). Obwohl es viele lange Ballwechsel gab ging das Spiel klar in zwei Sätzen an Oliver, der damit seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Ganz anders lief es für den Favoriten Wolfgang Nonn (BW Krefeld) in seinem Spiel gegen Jörg Schuster (TC Düsseldorf). Jörg erwischte einen Sahnetag und war nicht zu stoppen. In eindruckvoller Weise sicherte er sich den Sieg in zwei klaren Sätzen.

Um 16 Uhr stand dann bei den Herren 70 das Duisburger Lokalduell zwischen Manfred Wandelt (SF Hamborn 07) und den Einheimischen Hans Antkowiak auf dem Plan. In einer spannenden und ausgeglichenen Partie konnte sich am Ende der “Jüngere” Manfred knapp in zwei Sätzen gegen Hans durchsetzten. Zeitgleich fand auf dem Nebenplatz das andere Viertelfinale zwischen Bruno Reiter (TC Schellenberg) und dem an zwei gesetzten Manfred Proske (TC Raadt) statt. Das Spiel fand mit Bruno einen überraschenden Sieger. Nach zwei Sätzen war die Nr. 2 der Setzliste ausgeschieden.

Bei den Damen 55 gab es ein weiteres Gruppenspiel zwischen Erika Bandun und Waltraud Bruch-Meier, den beiden Vereinskolleginen vom TC Raadt. Am Ende setzte sich Erika in zwi Sätzen durch. Im Viertelfinale der Herren 50 griff nun auch Meidericher Christoph Hartz, die Nr. 1 der Setzliste, gegen Thomas Putscher (TC Eintracht Duisburg) in das Turniergeschehen ein. Nach einem ausgeglichen Anfang konnte sich Christoph im Ende dann doch klar in zwei Sätzen durchsetzen und stand somit im Halbfinale. Gleich nebenan gab es bei den Herren 45 die Fortsetzung, der vom Vortag abgebrochenen Partie, zwischen Eric Schmeier (TC Duisburg-Süd) und Manuel Krey (TV Jahn Hiesfeld). Gestern wurde das Spiel beim Stand von 6:2 und 0:3 aus Sicht von Eric leider unterbrochen. Und wie es meistens so ist fand Eric heute gar nicht mehr in sein Spiel. Manuel konnte de zweiten Satz mit 6:1 und anschließend den Match-Tie-Break mit 10:2 für sich entscheiden.

Als letztes Spiel dieser Runde gab es noch eine weitere Fortsetzung bei den Damen 35 vom Montag zwischen Manuela Schülpen (SF Hamborn 07) und Nicole Feist (TV Vennikel). Nach der Unterbrechung von Montag wurden leider nur noch fünf Punkte gespielt. Nicole gewann in zwei Sätzen. Beide Spielerinnen mussten aber nochmal ran.

Fast alle Spiele konnten pünklich um 17.30 Uhr auf den Platz. Bei den Damen 35 ging es für Manuela Schülpen (SF Hamborn 07) gegen Barbara Scharrer (TC GW Stommeln) und für Nicole Feist (TV Vennikel) gegen Caroline Hendricks (TC Solvay-Rheinberg) weiter. Manuela musste sich dabei der Favoritin aus dem Rheinland nach hartem Kampf am Ende doch in zwei Sätzen geschlagen geben. Weniger zu holen gab es für Caroline gegen Nicole. Caroline hatte nicht ihren besten Tag erwischt und unterlag Nicole klar in zwei Sätzen.

Bei den Herren 50 musste der Favorit Stefan Neunzig (TC GW Oberkassel) lange Kämpfen und über die volle Distanz gegen Werner Micus (DSC Preußen) gehen, eher er das Spiel im Match-Tie-Break mit 10:8 für sich entscheiden konnte.

In der Herren 40 Konkurrenz standen in unterschiedlichen Spielen die Nr. 1 bis 3 der Setzliste auf dem Platz. Dabei hatte der an eins Gesetzte Christian Müller (TC Waldhof) mit Lennart Erwig (TV Burgaltendorf) einen harten Gegener. Nach teilweise sehenswerten und langen Ballwechseln setzte sich Christian in der spannenden Partie mit 7:5 und 7:5 durch. Weit weniger anstrengend verliefen die beiden anderen Spiele. Manuel Pfeiffer (TC Waldhof) bezwang Markus Bünder (SV Neukirchen) ebenso in zwei Sätzen wie Benjamin Albrecht (TC GW St. Tönis) den Duisburger David Steindor (DSC Preußen).

In der letzen Tagesrunde gab es dann nochmal 7 Spiele, in denen sich jeweils der Favorit, mit einer Ausnahme, durchsetzen konnte. Bei den Damen 55 trafen die an eins Gesetzte Dorit Kersten (BW Krefeld) auf die Titelverteidigerin Andrea Holtmann (TC Solvay-Rheinberg). Trotz großen Kampfes musste sich Andrea klar in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch bei den Damen 50 ließ Sandra Geuting-Awater (ETB SW Essen) gegen die Duisburgerin Katja Bartscher (DSC Preußen) nichts anbrennen und geann souverän in zwei Sätzen.

In der Herren 55 setzte sich Hans-Elmar Döllekes (TC Bredeney) gegen Manfred Müller (TC Duisburg-West) genauso durch wie Frank Otto (TC RW Dinslaken) gegen Thomas Harig (TC Duisburg-Süd). Das Spiel zwischen Thomas Persch (Dinslakener TG BW) und Carsten Klugewitz (Uhlenhorster HTC) konnte nicht ausgetragen werden, da Carsten Klugewitz krankheitsbedingt nicht antreten konnte.

Die beiden letzte Partien, jeweils mit Meidericher Beteiligung, gab es bei den Herren 60. Titelverteidiger Peter Kirchhof (Meidericher TC 03) musste allerdings im ersten Satz lange Kämpfen eher er diesen mit 7:6 gegen Michael Pothmann (BW Oberhausen) für sich entscheiden konnten. Im zweiten Satz war dann der Wiederstand von Michael gebrochen und Peter sicherte sich diesen mit 6:1. Peter Bruckmann (Meidericher TC 03) schaffte es mit einem souveränen 6:4 und 6:3 gegen Thomas Wetzel (TuS 84/10), den an ein Gesetzten Spieler, auszuschalten.

Heute geht es mit 14 Spielen auf der Anlage weiter.

Published On: 29. Juli 2021Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

zur Zeit keine Einträge vorhanden