Um 22.05 Uhr wurden die Teelichter am 2. Turniertag eingepackt

Helmut Bartels

Am Montag begannen die ersten Spiele pünktlich um 14.30 Uhr und das letzte Spiel endete um 22.05 Uhr. 20 Partien wurden gespielt und es gab reihenweise enge Spiele in den einzelnen Altersklassen.

Den Auftakt machten die Damen 60 gleich mit dem Spiel der Vorjahressiegerin Erika Naumann (Oberhausener TV) gegen Susanne Weisbarth (TK Heißen-Mülheim). Wie im Vorjahr konnte sich auch in diesem Jahr Erika mit einem klaren Zweisatzsieg für die nächste Runde qualifizieren. Ebenfalls in zwei Sätzen gewann Hannelore Kucki (TK Heißen-Mülheim) gegen Sheré Zorzi-Bredau (DSC Preussen). Das Spiel zwischen Dorothee Benninghoff (TV Jahn Hiesfeld) und Magdalena Hoffmann (TC Altschermbeck) nutzte dagegen die volle Distanz aus. Am Ende konnte sich Dorothee nach teilweise langen Ballwechseln mit 7:5 4:6 und 10:6 durchsetzten. Neben den Damen starteten auch die Herren 70 in das Turnier. Bei den Herren 70 finden zunächst Gruppenspiele statt, wo der jeweilige Endspielteilnehmer ermittelt wird. In der ersten Gruppe machte der heimische Hans Antkowiak (Meidericher TC) gegen Gerd Lichtenberg (TF Herten) den Anfang. Hans setzte sich in zwei Sätzen durch und hat große Chancen auf das Finale. In der zweiten Gruppe spielten Bernd Euler (MTV Kahlenberg) und Helgo Klabitz (TV Sparta Nordhorn) gegeneinander. Leider musste Bernd beim Stand von 5:7 und 5:4 wegen Muskelproblemen aufgeben.

Als nächsten betraten die Herren 60 den Platz. In beiden Spielen setzten sich die jeweiligen Favoriten klar in zwei Sätzen durch. Hartmut Bartels (TC Bredeney) gewann gegen den Duisburger Carsten Friedrichs (TC Duisburg-West) und Lutz Wusthoff (TC Raadt) gegen Christoph Kürten (Rochusclub Düsseldorf). Das dritte Spiel in dieser Runde bestritten die beiden Herren 40 Jens Kleinloh (SF Hamborn) und Benjamin Albrecht (TC GW St. Tönis). Leider musste hier Jens, nach großem Kampf, seinem Gegner am Ende zum Sieg gratulieren. Benjamin siegte im Match-Tie-Break mit 10:5.

Hans Antkowiak
Janne Brendel

n der 17.30 Uhr Runde startete auch der nächste Meidericher. Peter Bruckmann spielte bei den Herren 60 gegen Wolfgang Roosen (TC BW Moers). Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten setzte er sich schlussendlich souverän in zwei Sätzen durch. Neben den Herren 60 fanden auch drei Spiele der Herren 55 statt. Leider fanden zwei Spiele ein vorzeitiges Ende. Im Spiel zwischen Markus Giesen (TC RW Disnlaken) und Frank Weiß (SuS Wesel-Nord) musste der Favorit Frank beim Stand von 5:7 wegen einer Zerrung das Spiel aufgeben. Auch Bernd Kazmierczak (TC BW Moers) profitiere beim Stand von 6:2 von der Aufgabe von Martin Klug (TS Rahm). Der an zwei gesetzte Wolfgang Nonn (HTC BW Krefeld) musste sich einem sehr stark spielenden Gé Korsten (Elmter TC) mit 3:6 und 0:6 geschlagen geben. Auch bei den Damen 30 finden Gruppenspiele um den Einzug in das Endspiel statt. Hier wurde in Gruppe 2 im Spiel zwischen Laura Prüßmann (EIntracht Duisburg) und Janne Brendel (TC Vennhausen) schon die erste Endspielteilnehmerin ermittelt. In einem umkämpften Spiel gewann letztendlich Janne im Match-Tie-Break mit 10:4 und zog somit in das Finale ein. In der Gruppe 1 stieg heute die Favoritin Jill Lindhorst (TuS Treudeutsch Lank) in das Turniergeschehen ein. Sie hatte Selissa Salzmann (ESV Gremberghoven) als Gegnerin. Diese erwies als sehr umbequem. Schlussendlich setzte sich aber Jill mit 7:5 und 6:3 durch.

Die nächsten zwei Meidericher starteten um 19 Uhr in das Turniergeschehen. Bei den Herren 55 setzte sich Oliver Krätzig, nach hartem Kampf mit 3:6 6:3 und 10:8 gegen Manfred Müller (TC Duisburg-West) durch und bei den Herren 50 siegte Christian Swienty souverän gegen Hans-Elmar Döllekes (TC Bredeney). Weiterer Sieger bei den Herren 55 war Frank Otto (TC RW Dinslaken) gegen Rainer Siebrecht (SuS Wesel-Nord) und bei den Herren 50 Alexander Wandt (Kettwiger TG) gegen Jörg Spelleken (TV Jahn Hiesfeld), den er mit 10:7 im Match-Tie-Break niederkämpfte. Eine sehr spannende Partie fand zwischen Oliver von Ritter (TC Kaiserswerth) und Benjamin Kürvers (TSC Unterfeldhaus) statt. Benjamin gewann überraschend den ersten Satz mit 7:5, musste dann aber im zweiten Satz abreißen lassen. Diesen hat dann Oliver gewonnen. Der Match-Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Und hier wurde es ganz eng. Am Ende konnte sich Oliver mit 10:8 durchsetzten.

Jill Lindhorst
Alexander Wandt

Das letzte Spiel des Tages fand bei den Herren 55 zwischen Torsten Vogt (TC Grunewald) und Hardy Nitsche (TC GW Pankow) statt. Bei diesem Spiel standen die letzten verbliebenen Zuschauer mit Teelichtern spalier, damit die Partie noch zuende gespielt werden konnte. Um 22.05 Uhr war es dann soweit. Torsten setzte sich im Match-Tie-Break mit 10:7 durch.

Am heutigen Dienstag finden ab 16 Uhr lediglich 12 Spiele auf der Anlage an der Borkhofer Straße statt. Es sind aber zahlreiche gesetzte Spieler dabei. Ein kommen wird sich auf jeden Fall lohnen.

Published On: 21. Juli 2020Kategorien: duisburgOpen

Nächste Termine

14Jan14:00Herren 50: MTC 03 - DSD Düslledorf14:00

14Jan14:00Herren 55: MTC 03 - SC RW Remscheid14:00