Grandioses Tennis am Finalwochenende

Mit dem großen Finalsonntag ist die 7.Ausgabe der its-Open erfolgreich beendet worden. Nach 8 Tagen mit großartigem Tennissport und tollem Wetter kann das vom Stadtsportbund (SSB) unterstützte Seniorenturnier im Rahmen der Dunlop Senior Tour als voller Erfolg betrachtet werden. Insgesamt 142 Teilnehmer sorgten für den zweithöchsten Wert in der Turnierhistorie. Am spannenden Finalwochenende sorgten viele Zuschauer für ein angenehmes Ambiente.Sven Kanthack
Es war ganz schön viel los auf der Anlage des Meidericher TC 03. Am Freitag und Samstag gab es insgesamt 49 ausgespielte Viertel- und Halbfinalspiele. Am großen Finalsonntag kam es dann noch zu 18 größtenteils spannenden Endspielen. Die its-Open sind, falls sie es nicht schon längst waren, endgültig als hochwertiges DTB-Ranglistenturnier etabliert.
Edwin Geppert In der Kategorie Damen 60 konnte sich die favorisierte Chrismie Fehrmann (TC Rheinstadion) im Finale gegen die mehrfache Siegerin Erika Naumann (OTV) mit 6:2 und 6:1 durchsetzen. Auch bei den Damen 55 gab es letztlich einen Favoritensieg. Sabine Block vom VfT SW Marl gewann ihr Endspiel mit 6:3 und 6:3 gegen Ute Zumbrink vom TC RW Stiepel. Karina Heck-Elias (ETUF), immerhin die Nummer 8 in Deutschland, sicherte sich den Turniersieg bei den Damen 50 mit einem souveränen 6:3 und 6:2-Erfolg gegen die stark aufspielende Heidi Stephan von der Recklinghäuser TG. Anna Dreser vom gastgebenden Meidericher TC 03 verpasste nur knapp einen Heimsieg in der Kategorie der Damen 40. Im Finale unterlag Dreser der Nummer 6 in Deutschland. Verena Franke vom Ratinger Tennisclub setzte sich letztlich mit 7:6 und 6:4 durch. Damit konnten sich im Damenbereich alle topgesetzten Spielerinnen den Titel sichern.
Im Finale bei den Herren 70 standen sich die beiden am höchsten eingeschätzten Akteure im Finale gegenüber. Heinz-Jürgen Ruhrmann (TIG Heegstr.) konnte sich am Ende gegen Lokalmatador Hans Antkowiak vom MTC mit 6:3 und 6:2 den Titel sichern. Beide Spieler ließen schon durch überdeutliche Halbfinalerfolge aufhorchen. Helmut Nachtigall (TC Babcock) wurde bei den Herren 65 seiner Favoritenstellung gerecht, und sicherte sich mit einem 6:4 und 6:3-Erfolg gegen Hans-Wilhelm Schatz (HTC BW Krefeld) den Turniersieg. Edwin Geppert (MTV Rheinwacht Dinslaken) profitierte im Finale bei den Herren 60 von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners Uwe Steinacker (TV Grün-Gold Gronau). Geppert hatte in einem sehr starken Halbfinale MTC-Spieler Volker Schmülling mit 6:4 und 6:2 ausschalten können.
Ein reines Meidericher Finale gab es bei den Herren 55. In einer großartigen Partie konnte sich Ralph Cervik mit einem hartumkämpften 2:6, 6:2 und 10:6-Erfolg gegen Jan-Peter Bruckmann den begehrten Titel sichern. Das Finale der Herren 50 wurde dagegen leider nicht ausgespielt. Erich Schultenkämper (ETB Schwarz-Weiss) sicherte sich kampflos den Titel. In seinen zwei zuvor absolvierten Matches gab Schultenkämper lediglich drei Spiele ab. In der Kategorie Herren 45 kam es zum erwarteten Vereinsduell zwischen Stefan Backes und Sven Walterscheidt von ETB Schwarz-Weiss. Etwas überraschend konnte sich Walterscheidt recht deutlich mit 6:2 und 6:3 durchsetzen. MTC-Spieler Torsten Stammer schaffte es immerhin ins Endspiel der Nebenrunde bei den Herren 40/45. Trotz großer kämpferischer Leistung konnte sich Timo Kiwitz vom TC Rot-Weiß Dinslaken mit 6:2 und 6:2 den Nebenrundentitel sichern.Bastian Beck
Hochspannend verlief der Turnierverlauf bei den Herren 40. In einem epischen Viertelfinale konnte sich Oliver von Ritter (TC Kaiserswerth) nach 5:10 Stunden mit 6:7, 6:4 und 10:2 gegen Marc Walbrecht vom TC BW Wuppertal-Elberfeld durchsetzen, und sorgte damit wohl für das mit Abstand längste Zweisatzmatch der Turniergeschichte. Im Halbfinale konnte sich von Ritter dann auch noch nach fast drei Stunden mit 6:2 und 6:4 gegen den Vorjahressieger Thomas Naumann vom gastgebenden Meidericher TC 03 behaupten. Im Endspiel wartete dann jedoch der topgesetzte Sven Kanthack (TK 78 Oberhausen) nach seinem klaren 6:3 und 6:1-Erfolg über Christian Swienty (MTC) auf von Ritter. In einem starken Endspiel konnte sich Kanthack letztlich nach anfänglichen Problemen mit 1:6, 6:4 und 10:3 den Gesamtsieg sichern.
Ein spannendes Finale gab es auch in der Herren 35-Konkurrenz. Während sich Björn Vermöhlen vom Buschhausener TC relativ deutlich mit 6:1 und 6:4 über Timo Hömig (TC BW Wesel-Flüren) für das Finale qualifizieren konnte, wurde es im anderen Halbfinale zwischen dem topgesetzten Stefan Jaudschus (Borbecker TC) und Maik Breuer (TV Jahn Hiesfeld) dramatisch. Am Ende gewann Breuer nach starker Leistung mit 6:4, 4:6 und 10:5. Im Finale konnte sich Vermöhlen hauchdünn mit 6:3, 4:6 und 10:4 behaupten, und den Titel nach Buschhausen holen. Zu einem reinen Meidericher Duell kam es in der Nebenrunde bei den Herren 35. Nachdem sich Sebastian Minhorst im Halbfinale in einer epischen Schlacht gegen Mannschaftskollege Ralf Elbert mit 6:4, 5:7 und 17:15 durchsetzen konnte, gewann er auch das Endspiel gegen Teamkollege Daniel Braun deutlich mit 6:1 und 6:0.
Das letzte Spiel des Tages war ein richtiger Leckerbissen für die immer noch zahlreich anwesenden Zuschauer und Tennisfreunde. Im Finale bei den Herren 30 kam es zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen Bastian Beck (Dorstener TC), immerhin die Nummer 42 in Deutschland, und seinem um 13 Jahre älteren Kontrahenten Peter Vogel vom TC Schaephuysen. Während sich Beck mit einem klaren 6:0 und 6:2-Erfolg über Kai Scharmach (TK 78) für das Finale qualifizierte, musste Vogel seinen Gegner Bastian Muc (Borbecker TC) mit 3:6, 6:0 und 11:9 niederkämpfen. Im Finale kam es zu einigen sensationellen Ballwechseln zwischen den beiden Akteuren. Am Ende konnte sich Bastian Beck verdient mit 6:3 und 6:4 den Titel sichern.
Sieger its-OPEN 2016 im Rahmen der Dunlop Senior Tour Nach 8 Tagen Spitzensport auf der Anlage des Meidericher TC 03 kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Vielen Dank an die Turnierorganisatoren, Oberschiedsrichter Benjamin Overbeck und die vielen fleißigen Helfer, die einen reibungslosen Turnierverlauf sicherten. Vielen Dank auch an alle aktiven Tennissportler und die zahlreichen Gäste, die während des Turnieres für ein tolles Ambiente sorgten. Im kommenden Jahr darf es gerne so weitergehen.

Rekordverdächtige its-Open

Am 5.Turniertag der its-Open gab es erneut einige heiße Duelle bei hervorragendem Tenniswetter. Das DTB-Ranglistenturnier auf der Anlage des Meidericher TC 03 geht nun in die entscheidende Phase, am gestrigen Donnerstag wurden vornehmlich Viertelfinalespiele absolviert, nicht alle konnten aufgrund der Dunkelheit beendet werden.Oliver von Ritter

Gleich zu Beginn des vom Stadtsportbund (SSB) unterstützten Seniorenturniers im Rahmen der Dunlop Senior Tour kam es zu einem echten Krimi. Thomas Naumann vom MTC 03 und Mike Weske (ETB Schwarz-Weiss) duellierten sich insgesamt 165 Minuten lang. In einer sehr ausgeglichenen Partie entschieden letztlich Nuancen. Naumann gewann schließlich mit 6:7, 7:6 und 10:6. Auf seinen Halbfinalgegner muss Naumann allerdings noch warten.

Es kam in der Herren 40-Konkurrenz zum Duell zwischen Oliver von Ritter (TC Kaiserswerth) und seinem Gegner Marc Wahlbrecht (TC BW Wuppertal-Elberfeld). Alleine beim ersten gespielten Ballwechsel flog die gelbe Filzkugel 76 mal über das Netz. Beide Akteure agierten mit der gleichen Taktik und warteten auf Fehler ihres Gegners. Doch diese sollten einfach höchst selten passieren. Man hätte quasi problemlos während eines Ballwechsels ein Bierchen und eine Bratwurst verdrücken können. Nach zweieinhalb Stunden gewann Wahlbrecht den ersten Satz, beim Stand von 7:6 und 4:3 musste die Partie nach 3:45 Stunden Spielzeit abgebrochen werden. Verrückte Tenniswelt.

Etwas eiliger hatte es Peter Bruckmann vom Meidericher TC in der Konkurrenz Herren 55. In seinem Viertelfinalspiel gegen Christoph Kürten (Rochusclub Düsseldorf) siegte Bruckmann überlegen mit 6:0 und 6:0. In der gleichen Konkurrenz konnte sich auch Ralph Cervik (MTC) für das Halbfinale qualifizieren. Gegen Wolfgang Roosen (TC BW Moers) konnte sich Cervik mit 6:4 und 6:2 durchsetzen. Bei den Herren 35 kam es zu zwei Erfolgen der favorisierten Akteure. Björn Vermöhlen (Buschhausener TC) setzte sich mit 6:1 und 6:4 gegen Marc Rippe (Wesel-Flüren) durch, und trifft im Halbfinale auf Rippe’s Vereinskollegen Timo Hömig. Hömig schlug Romet Kraus (TV Jahn Hiesfeld) nach anfänglichen Problemen mit 6:4 und 6:2.

Peter Bruckmann Im letzten Spiel des Tages wurde es dann doch noch einmal richtig spannend. Bei den Herren 30 konnte Bastian Muc (Borbecker TC) erst um 21:40 Uhr den Matchball zum 4:6, 6:3 und 11:9 gegen Kai Scharmach (TK 78) verwandeln.

Am Freitag geht es dann richtig rund in Meiderich. Neben zahlreichen hochattraktiven Tennismatches geben sich auch die MSV-Oldies und Legenden um Zebraikone Bernard Dietz die Ehre.

Es lohnt sich also auf jeden Fall die Anlage des Meidericher TC 03 zu besuchen.

Hochspannung beim Meidericher TC 03

Was für ein Tag bei den its-Open. Trotz großer Hitze entwickelten sich einige der hochklassigen Partien zu extrem spannenden Duellen. Dabei konnten sich nicht immer die favorisierten Akteure durchsetzen. Das DTB-Ranglistenturnier beim Meidericher TC 03 hat den wärmsten Tag des Jahres trotz der tropischen Temperaturen gut über die Bühne gebracht.Meidericher TC

Bereits um 15:30 Uhr startete das vom Stadtsportbund (SSB) unterstützte Seniorenturnier im Rahmen der Dunlop Senior Tour mit einem Meidericher Vereinsduell in der Herren 40-Konkurrenz. Im Duell zwischen Christian Swienty und Christian Reintjes konnte sich Swienty letztlich mit 6:2 und 6:4 durchsetzen, und steht damit im Halbfinale. In dieses zog wenig später auch der topgesetzte Sven Kanthack vom TK 78 ein. Ihm gelang ein klarer 6:0 und 6:2-Erfolg gegen Michael Höhl (TC RW Essen-Steele).

Ebenfalls ins Halbfinale schaffte es bei den Herren 65 der Meidericher Horst Birken. In einer wahren Nervenschlacht konnte sich Birken letztlich hauchdünn mit 7:5, 1:6 und 10:8 gegen Günter Meergans (RSV/GA Klosterhardt) behaupten. Großes Kino in der zweiterfahrensten Altersklasse. Auch bei den Herren 60 schaffte es ein Meidericher ins Halbfinale einzuziehen. Volker Schmüllung hatte dabei im ersten Satz gegen Peter Flasbeck (Oberhausener TV) mehr Mühe als erwartet. Letztlich reichte es aber zu einem ungefährdeten 6:4 und 6:0-Erfolg.Christian Swienty

Stefan Jaudschus (Borbecker TC) wurde bei den Herren 35 seiner Favoritenrolle gerecht, und gewann locker mit 6:0 und 6:0 gegen Matej Satka vom TSV Weeze. Deutlich spannender ging es bei den Herren 45 zu. In einem Duell auf Augenhöhe konnte sich Karsten Schmidt-Garve vom Düsseldorfer TC mit 6:3, 0:6 und 10:8 gegen Karsten Jockenhöfer (TC Buer) für das Halbfinale qualifizieren.

Überraschend und dramatisch ging es im Viertelfinale der Damen 50 zu. Hier musste die an der zweithöchsten Position gesetzte Thea Boos (Deutscher Sportclub Düsseldorf) eine empfindliche 1:6 und 4:6-Niederlage gegen die stark aufspielende Heidi Stephan (Recklinghäuser TG) hinnehmen. Erst um 21:40 Uhr, und damit nach 2:45 Stunden, endete die letzte Partie des Tages zwischen Susanne Katzmarek (Tennisclub Bredeney) und Martina Kolenda (TC BW Bottrop). Katzmarek konnte sich letztlich mit 6:3, 6:7 und 11:9 durchsetzen.

Susanne Katzmarek Nach dem heißesten Tag des Jahres beginnt nun die heiße Phase bei den its-Open. Am heutigen Donnerstag sind insgesamt 18 Spiele auf der Anlage des Meidericher TC 03 geplant. Die Organisatoren der its-Open und der MTC 03 würde sich sehr über viele interessierte Zuschauer freuen.

 

Favoritensiege am dritten Turniertag

Auch der 3.Turniertag der its-Open hielt bei tropischen Temperaturen was er versprach. In insgesamt 17 ausgespielten Matches gab es erneut großartigen Tennissport auf der Anlage des Meidericher TC 03 zu bestaunen. Während sich die zahlreich erschienenen Gäste mit kühlen Getränken eindeckten, wurde auf den gut präparierten Plätzen eifrig um den Einzug in die nächste Runde gekämpft.

Michael Krämer Ab 16 Uhr ging es diesmal heiß her beim vom Stadtsportbund (SSB) unterstützten Seniorenturnier im Rahmen der Dunlop Senior Tour. Und für die Aktiven des gastgebenden Meidericher TC 03 war es ein ernüchternder Tag. Alle gestarteten Spieler mussten recht heftige Niederlagen einstecken. Den Auftakt machte Michael Krämer, der gegen Jörg Rittershaus (DSD) eine klare 0:6, 0:6-Klatsche hinnehmen musste. Daniel Braun zog gegen Matej Satka (TSV Weeze) mit 0:6 und 1:6 den Kürzeren. Bei seinem Debüt auf der nationalen Tennisbühne musste auch Otto Eggeling nach gutem Start gegen Peter Flasbeck (OTV) die Segel streichen. 3:6 und 2:6 hieß es am Ende der Hitzeschlacht. Auch Ralf Elbert konnte gegen seinen Kontrahenten Marc Rippe (TC BW Wesel-Flüren) immer nur bis zum Einstand glänzen. Trotz einer langen Spieldauer gab es ein deprimierendes 0:6 und 1:6.Bastian Beck

Großes Tennis gab es in der Herren 30-Konkurrenz. Im Duell zwischen dem topgesetzten Bastian Beck (Dorstener TC) und Tristan Alexander Preusse (TK 78) konnte Beck den unglaublich hochklassigen ersten Satz knapp mit 7:6 für sich entscheiden. Im zweiten Satz erhöhte Beck dann noch einmal die Schlagzahl, und konnte auch diesen klar mit 6:0 gewinnen. Kai Scharmach (TK 78) konnte sich in einer knappen Partie mit 6:1, 3:6 und 10:3 gegen Andreas Busch (TG Nord Düsseldorf) durchsetzen. Die letzte Partie des Abends konnte Erika Naumann (OTV) in der Damen 60 Konkurrenz um 21:20 Uhr entscheiden. Am Ende gewann Naumann mit 6:4, 4:6 und 10:4 gegen Hannelore Kucki (TK Mülheim-Heißen).

Michael Krämer, Sponsor der its-Open zeigte sich vollends zufrieden mit dem Turnierauftakt: „Wir hatten einen fantastischen Auftakt am Sonntag mit insgesamt 24 Spielen und einer sehr großen Zuschauerzahl. Bis jetzt hatten wir feinstes Wetter, eine tolle Atmosphäre, liebe Gäste und viele neue Gesichter. Dies alles sorgte für einen tollen Auftakt. So darf es die Woche gerne weitergehen.“Erika Naumann

Großes Tennis bei feinstem Wetter

Der Wettergott scheint seine berufliche Qualifikation bei der its nachgeholt zu haben. Pünktlich zur 7.Auflage der its-Open werden die Aktiven und das fleißige Organisationsteam zumindest mit reichlich Sonne beschenkt. Passend zum Wetter gab es am Montag auch großartiges Tennis auf der Anlage des Meidericher TC 03 zu bestaunen. Insgesamt 20 Duelle und viele zufriedene Gäste rundeten den 2.Turniertag erfreulich ab.Mike Weske

Bereits ab 14:30 Uhr durfte die etwas reifere Generation die Schläger auf der Anlage des Meidericher TC 03 schwingen. Bei herrlichem Tenniswetter gab es gleich einige interessante Duelle beim vom Stadtsportbund (SSB) unterstützten Seniorenturnier im Rahmen der Dunlop Senior Tour. So konnte sich der Meidericher Mitfavorit Hans AntkowiakHans Antkowiak , immerhin die Nummer 54 in Deutschland, relativ entspannt mit einem 6:2 und 6:1-Erfolg über Rolf Bigalke (SV Neukirchen) ins Halbfinale der Herren 70 katapultieren. Etwas knapper wurde es bei den Damen 60. Sheré Zorzi-Bredau (EtuS Bissingheim) gewann nach einem spannenden ersten Satz mit 7:6 und 6:1 gegen Hildegard Volmer (TC Burg Essen).

Zwei Meidericher mussten über die volle Distanz gehen. Bei den Herren 50 unterlag Dirk Dehnen hauchdünn mit 3:6, 6:0 und 11:13 gegen Frank Otto vom TC RW Dinslaken. Peter Bruckmann hatte bei den Herren 55 mehr Glück. Im Duell gegen den gesetzten Hartmut Bartels (Tennisclub Bredeney) setzte sich Bruckmann mit 6:1, 1:6 und 10:6 durch, und steht damit im Viertelfinale. In der Kategorie Herren 40 konnte sich Oliver von Ritter (TC Kaiserswerth) deutlich 6:1 und 6:1 gegen Timo Kiwitz von RW Dinslaken durchsetzen. Für Lokalmatador und Mitorganisator Lars Manthei kam dagegen das frühe Aus. Gegen Mike Weske (ETB Schwarz-Weiss) unterlah Manthei trotz großer Gegenwehr mit 3:6 und 4:6.

Äußerst konsequent zeigen sich weiterhin die „Unaufsteigbaren“ vom gastgebenden Meidericher TC. Nach den vielen Niederlagen am Sonntag mussten am Montag auch Martin Friebel und Torsten Stammer ihren Gegnern zum verdienten Sieg bei den Herren 45 gratulieren. Trotz großem Kampf reichte es für Friebel (gegen Jens Mirau / TK78) und Stammer (gegen Thomas Persch / BW Dinslaken) nur zu jeweils einem Spielgewinn. Auch der ehemalige Meidericher Markus „Paco“ Brinkmann kann sich nun auf die Nebenrunde konzentrieren. Im Duell gegen Markus Delbeck (TV Vennikel) unterlag Brinkmann letztlich klar mit 4:6 und 0:6.

Lars MantheiBei den Herren 60 gab es erfreulicherweise zwei Meidericher Siege. Martin Wachtel profitierte beim Stand von 6:1 und 3:1 von der Aufgabe des angeschlagenen Wilhelm Kleinloh (TC Duisburg-West). Volker Schmüllung schaffte den Einzug den Einzug ins Viertelfinale mit einem überraschend klaren 6:1 und 6:0-Erfolg gegen Michael Auwermann (ETB Schwarz-Weiss).

Comebacker des Tages war Stephan Kaulhausen vom DSC Preussen. In seiner ersten Partie konnte Kaulhausen gegen Peter Rauter aus Büderich beim Stand von 5:7 und 2:5 gleich drei Matchbälle abwehren. Am Ende siegte der er dennoch noch mit 5:7, 7:5 und 10:2, und steht nach seiner tollen Leistung im Viertelfinale bei den Herren 55.Stephan Kaulhausen

 Nach einem sehr erfreulichen zweiten Turniertag geht es am heutigen Dienstag bereits weiter. Insgesamt 18 interessante Spiele stehen auf dem Spielplan. Ab 16 Uhr heißen wir Sie gerne auf der Anlage des Meidericher TC 03 willkommen. Für warme Speisen und kalte Getränke ist bestens gesorgt.

Erfolgreicher Start der its-Open

Die 7.Auflage der its-Open auf der Anlage des Meidericher TC 03 ist am Sonntag erfolgreich gestartet worden. Das vom Stadtsportbund (SSB) unterstützte Seniorenturnier im Rahmen der Dunlop Senior TourChristian Reintjes lockte bei ordentlichem Wetter viele interessierte Zuschauer auf die schön hergerichtete Anlage der Meidericher. In insgesamt 21 ausgespielten Matches wurde teilweise hochklassiger Tennissport zelebriert.

142 Teilnehmer kämpfen in diesem Jahr um Preisgelder und Sachpreise. Die its-Open haben sich längst als hochklassiges Tennisturnier etabliert. Und der Turnierstart am Sonntag macht Lust auf mehr. Bereits um 11 Uhr duellierten sich die ersten Gegner auf der gut besuchten Anlage des Meidericher TC 03. Und die Zuschauer sollten ihr Kommen nicht bereuen. Eine spannende Partie gab es bei den Damen 50 zu bestaunen. Heike Krogull (MTC RW Raffelberg) konnte Corinna Baumann (CHTC) knapp mit 7:5 und 6:4 besiegen, und steht damit bereits im Viertelfinale. Einen sensationellen ersten Satz gab es bei den Herren 30 zu sehen. Bastian Beck (Dorstener TC) und Peter Vogel (TC Schaephuysen) spielten einen unglaublich langen und engen ersten Durchgang. Am Ende ging Vogel dann doch noch die Luft aus, und Beck gewann mit 7:5 und 6:0.Peter Vogel

In der Kategorie Damen 60 konnte Vorjahressiegerin Erika Naumann (OTV) ein erstes Ausrufezeichen setzen. Gegen Cornelia Küpper (Essen-Stadtwald) war es zwar eine knappe Kiste, am Ende reichte es aber zu einem 7:5 und 6:3-Erfolg. Richtig spannend wurde es bei den Herren 40. Christian Reintjes, 1.Vorsitzender vom gastgebenden MTC, und Sascha Semrau vom TC Rot-Weiß Dinslaken lieferten sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Am Ende konnte sich der Lokalmatador hauchdünn mit 6:3, 6:7 und 10:4 durchsetzen.Sascha Semrau

Ansonsten zeigten sich die Cracks vom MTC allerdings als gute Gastgeber. Ben Nieleck, Christian Krämer (beide Herren 45), Sebastian Minhorst (Herren 35), Andre Hahn (Herren 40) und Irene Tokplen (Herren 55) mussten allesamt trotz großem Kampf recht deutliche Niederlagen einstecken. Immerhin konnte Anna Dreser mit einem ungefährdeten 6:0 und 6:0-Erfolg gegen Martina Schüler (Stadtwald Hilden) einen zweiten Meidericher Sieg einfahren.

Am heutigen Montag geht es bereits weiter. Ab 14:30 Uhr sind 22 weitere spannende Partien geplant. Und es dürfte hochklassig werden. Die Organisatoren der its-Open und der Meidericher TC 03 würde sich sehr über viele tennisinteressierte Zuschauer freuen.

Auch die Herren 70 haben die Saison beendet

Gestern hat auch die letzte Mannschaft des Meidericher TC die Saison beendet. Die Herren 70 kamen mit einem 3:3 aus Fischeln zurück. Dieses Ergebnis reicht in der Endabrechnung zum Klassenerhalt.

Nur noch die Herren 70 dürfen spielen

Die Medenspiel sind für die meisten Mannschaften zu Ende. Nur noch die Herren 70 müssen ran. Am morgigen Dienstag geht es gegen den Unterbarmer TC um die Punkte.

Herren 40 II steigen auf

Die Herren 40 II haben am vergangenen Wochenende den Wiederaufstieg geschafft. Durch den 5:4 Erfolg beim TV Bruckhausen kehrt man nach einem Jahr Abstinenz zurück in die BKA. Für die Herren 30 lief bei TuB Bocholt gar nichts zusammen. Ohne Punkt fuhr man wieder nach Hause. Auch die Herren 40 I waren beim 3:6 gegen den TC Raadt chancenlos. Die Herren 50 konnten beim 6:3 Sieg gegen Essen-Süd die Saison mit einem Erfolgserlebnis beenden.

Medenspiele gehen zu Ende

Am heutigen Samstag finden für vier Mannschaften die letzten Medenspiele statt. Zu Hause spielen nur die Herren 50 gegen Essen-Süd. Für die Herren 40 I geht es beim TC Raadt nur noch um die goldenen Ananas. Dagegen haben die Herren 30 ein weiteres und hoffentlich erfolgreiches Abstiegsspiel bei TuB Bocholt. Auch für die Herren 40 II wird es heute nochmal ernst. Beim TV Bruckhausen geht es um den direkten Wiederaufstieg in die BKA. Hierzu reicht eine 5:4 Niederlage.

Wichtige Termine

its open logo 2016 klein its-OPEN
vom 17.07. bis zum 24.07.2016

Interessante Artikel

Die Wunderklasse unter dem Defibrillator

Als 2014 die Wunderklasse, führungslos gelassen, taumelnd dem Abgrund entgegen trudelte und schon den nahen Tod vor Augen hatte, haben Michael Krämer, Guido Jansen, Ralf Elbert, Ben Nielek und Sebastian Minhorst beherzt an diesem Tage die Führung dieses Turnier übernommen und es mit viel Geschick und Engagement für diesen Tag gerettet. weiterlesen


its-OPEN 2016

DTB-Ranglistenturnier
vom 17.07.-24.07.2016

Weitere Informationen erhalten Sie über die Turnierseite. its open logo 2016 klein

Newsletter

Bilder des Tages

  • D AlexandraW
  • Impression 3
  • DSC 7308