Großer Sport am 3.Tag der „its-Open“

Auch der dritte Tag der „its-Open“ sollte weder die Verantwortlichen, noch die zahlreichen interessierten Tennisgäste enttäuschen. In teilweise sehr hochklassigen Partien gab es zwar zumeist Siege der favorisierten Akteure, kleine Überraschungen sollten aber natürlich auch nicht ausbleiben. Bei wunderbarem Tenniswetter gingen schließlich 15 Partien reibungslos über die Bühne.

Eine ganz starke Partie gab es im Achtelfinale bei den Damen 30. Melanie Suchhardt (TC Eintracht Dortmund) konnte sich in einem hochklassigen Spiel nach schwieriger Anreise mit 2:6, 6:4 und 10:3 gegen Nadja Euler (Ratingen) durchsetzen. Im Viertelfinale der Herren 35 war es dagegen eine deutliche Angelegenheit. Oliver von Ritter (TC Kaiserswerth) ließ Lokalmatador Ralf Elbert beim 6:2 und 6:0-Erfolg trotz einiger spektakulärer Ballwechsel keine wirkliche Chance. Im Halbfinale wartet mit David Schinkels aber ein ganz anderes Kaliber. Bei den Damen 40 lief es wiederum besser für den Meidericher TC 03. Anna Dreser ließ Silke Braun TV 1903 SG Krefeld) beim 6:3 und 6:0-Sieg nur wenig Chancen. Auch bei den Herren 65 gab es gleich zwei Meidericher Erfolge. Heinz-Dieter Ridders schaltete Gunther Janzen (Homberger TV) relativ entspannt mit 6:2 und 6:0 aus. Richtig lange Ballwechsel und eine spannende Partie gab es in der zweiten Partie bei den Herren 65. Horst Birken konnte sich am Ende mit 6:3 und 6:3 gegen Günter Meegans (RSV/GA Klosterhardt) für das Viertelfinale qualifizieren.

Bei den Herren 40 musste Vorjahressieger Christian Swienty vom MTC bereits in der ersten Runde die Segel streichen. Swienty unterlag Martin Schmuck vom ETB Schwarz.Weiss trotz gutem Beginn mit 6:4, 0:6 und 7:10. Während Sven Fässler (TC Süd) gegen Thomas Naumann (MTC) leider aufgeben musste, strich mit Lars Manthei ein Meidericher Urgestein die Segel. Alexander Jäckel (Lintorf) gewann wohl auch nicht ganz unverdient mit 6:4 und 6:1, und steht wie Naumann bereits im Halbfinale. Nach seinem sensationellen Auftakterfolg musste der Meidericher Guido Jansen im Viertelfinale der Herren 45 gegen den haushoch favorisierten Volker Dittmann vom TC Kaiserswerth ran, und Jansen sollte erneut nicht enttäuschen. Am Ende konnte sich Dittmann zwar mit 6:3 und 6:2 durchsetzen, einige fantastische Ballwechsel sorgten aber durchaus für ein erfreutes Raunen im sportbegeisterten Publikum. Großes Kino.
Neben Dittmann zogen auch Thomas Persch (TG BW Dinslaken) und Thorsten Kühn (OTHC) ins Halbfinale ein.

Großes Tennis durfte man auch bei den Herren 70 bewundern. Bei doch schon ordentlichen Temperaturen sorgte die vermeintliche „alte Garde“ für Hochspannung. Lothar Richtscheidt (Tennisclub Bredeney) gewann in einer großartigen Partie mit 6:7, 6:2 und 10:0 gegen seinen Kontrahenten Rolf Hartmann vom VFL Gladbeck. In einem reinen Meidericher Duell konnte sich Hans Antkowiak deutlich gegen Robert Haslöwer durchsetzen.

Es war insgesamt ein sehr gut besuchter Tag bei wunderbarem Tenniswetter. Die Aktiven zeigten großen Tennissport, und lassen auf weitere tolle Tennistage hoffen.

Published On: 22. Juli 2015Kategorien: Sport

Nächste Termine

03Dez14:00Herren 50: RW Neuss Grimlinghausen - MTC 0314:00

03Dez14:00Herren 55: Moers 08 - MTC 0314:00

14Jan14:00Herren 50: MTC 03 - DSD Düslledorf14:00

14Jan14:00Herren 55: MTC 03 - SC RW Remscheid14:00