„Gute“ Gastgeber am zweiten Spieltag der „6. its-Open“

Am zweiten Turniertag der „its-Open“ 2015 standen gleich 13 spannende Begegnungen auf dem Spielplan. Nur in einer einzigen Partie musste der Champions-Tiebreak die Entscheidung bringen. Ein Match ging sogar nicht über die volle Distanz. Die Hausherren vom Meidericher TC erwiesen sich natürlich als „gute“ Gastgeber. Einen gebrauchten Tag gab es dagegen für Akteure aus Dinslaken.

So ließ Sponsor, Namensgeber und Mittaufpate der „its-Open“ Michael Krämer seinem Gast Peter Rauter vom SV GWR Büderich galant nach zwei verlorenen Sätzen den Vortritt in der Herren-50 Konkurrenz.

Weniger „gastlich“ zeigte sich dagegen Turnierfavorit Hans Antkowiak vom MTC 03 in der Herren-70 Konkurrenz, der seinem Gegner Dieter Bovelet vom TuS Meerbusch kein gewonnenes Spiel mit auf die Heimreise gab. Das zweite Match in der gleichen Altersklasse zwischen dem Meidericher Robert Haslöwer und Lothar Richtscheid vom TC Bredeney ging sogar nicht über die volle Distanz.

Im Damen-60er Feld gelang Titelverteidigerin Erika Naumann vom Oberhausener TV ein glatter 6:1 und 6:0 Erfolg über Dorothee Benninghoff vom TV Jahn Hiesfeld.

Es sollte auch allenfalls ein gebrauchter Tag der Dinslakener Akteure werden, denn auch Timo Kiwitz vom TC Rot-Weiß Dinslaken musste sich in der Herren-35 Konkurrenz glatt nach zwei abgegebenen Sätzen seinem Gegner Björn Vermöhlen vom Buschhausener TC beugen.

Dafür konnte Kiwitz Vereinskamerad Manfred Wandelt die „sportliche Ehre“ der Dinslakener hochhalten und dem „guten“ Gastgeber Klaus Werner Starke vom MTC 03 im Herren-65 Hauptfeld mit 6:4 und 6:0 in die Schranken weisen. In der gleichen Konkurrenz gab es übrigens die einzige Entscheidung des Turniertages im Champions-Tiebreak, als Wieland Jenkel von der TIG Heegstraße aus Essen das glücklichere Ende für sich gepachtet hatte mit einem 3:6, 7:6 und 11:9 über Wolfgang Weber vom TK Mülheim-Heißen.

Zum Abschluss des zweiten Spieltages der its-Open 2015 konnten die Meidericher Hausherren nochmals ein Erfolgserlebnis verbuchen. Der Duisburger Hallenstadtmeister Markus Brinkmann dominierte seinen Kontrahenten Peter Wassereck von Eintracht Duisburg im ersten Satz mit 6:1 deutlich. Im zweiten Durchgang wurde es allerdings dann wesentlich spannender, mit dem besseren Ende für den Hausherren beim umkämpften, aber letztendlich verdienten 6:3 Erfolg.

Published On: 21. Juli 2015Kategorien: Sport

Nächste Termine

03Dez14:00Herren 50: RW Neuss Grimlinghausen - MTC 0314:00

03Dez14:00Herren 55: Moers 08 - MTC 0314:00

14Jan14:00Herren 50: MTC 03 - DSD Düslledorf14:00

14Jan14:00Herren 55: MTC 03 - SC RW Remscheid14:00