Knapp an der Sensation vorbei

Schade! Nur hauchdünn mit 4:5 ging das erste Saisonheimspiel der Unaufsteigbaren in die Binsen. Der Gegner von TF Haffen-Mehr hatte sich die Aufgabe sicher auch ne Ecke leichter vorgestellt. Naja, unter dem Strich steht aber leider wieder eine Niederlage, dafür scheinen wir Alten Säcke aber in der Liga angekommen zu sein.
Bei ziemlich beschissenem Wetter an diesem Sonntagmorgen gingen Paco, André und Daniel zuerst auf die rote Asche. Paco zeigte dabei eine von Beginn an sehr konzentrierte und starke Leistung. Anders als in der Vorwoche konservierte er diese über zwei Sätze, und gewann deutlich mit 6:1 und 6:3. Auch André spielte großartig, und gewann den ersten Satz deutlich mit 6:2. Im zweiten Durchgang kam sein Gegner aber besser ins Spiel, und kämpfte sich in den Tiebreak. Hier war André dann aber glücklicherweise der etwas Bessere, und brachte uns damit mit 2:0 in Führung. Yeah!
Daniel verlor den ersten Satz gegen seinen etwa vier Meter großen Kontrahenten mit 2:6. Danach kam er aber besser ins Spiel, und erreichte den Tiebreak des zweiten Satzes. Dort ging dann aber leider nicht mehr viel. Das Spiel ging verloren, und die Führung schrumpfte auf 2:1.
In der zweiten Runde sollten Ralle, Guido und unsere schwarze Perle die Schläger schwingen. Ralle tat dies leider nicht allzu lange, da sein Gegenüber einfach eine coole Sau war, und Ralle klar mit 6:1 und 6:2 vom Platz mähte. Bei Irene war deutlich mehr drin, aber er konnte sein Spiel irgendwie nicht so richtig durchsetzen. Am Ende verlor auch die schwarze Perle mit 3:6 und 5:7. Und damit lagen wir nach anfänglicher Führung mit 2:3 hinten.
Aber wir hatten ja noch unseren Guido. Und der lange Sack sollte uns nicht enttäuschen. In endlosen Ballwechseln duellierten sich die beiden Konkurrenten auf Augenhöhe. Bei manchen Punkten hätte man bequem zwei Bier an der Theke trinken gehen können, man hätte nichts verpasst. Am Ende setzte sich Guido mit 6:3, 2:6 und 10:7 durch, und besorgte den 3:3-Ausgleich. Großartig.
Hm, wie sollen wir nun die Doppel aufstellen? Nach langer Überlegung schickten wir Paco/Ralle, André/Basti und die erfahrenen Irene/Henk auf den Platz, um die Sensation zu schaffen. Paco und Ralle zeigten dabei eine durchgehend souveräne Leistung, und gewannen das Spitzendoppel verdient mit 6:3 und 6:4. Unsere beiden erfahrenen Hasen hatten zwar viel Spaß auf dem Platz, konnten ihre Freude aber nicht in Leistung und Punkte ummünzen. Sie verkackten zurecht mit 1:6, 3:6.
André und Basti waren im ersten Satz chancenlos gegen ihre starken Gegner, und verloren mit 2:6. Auch im zweiten Satz ging bis zum 2:4 wenig. Die Punkte bei gegnerischen Aufschlagspielen waren quasi an keiner Hand abzuzählen. Doch dann keimte Hoffnung auf. Ein B-R-E-A-K! Und plötzlich spielten die beiden klasse Tennis, und gewannen den zweiten Satz mit 6:4. Im Matchtiebreak schlichen sich dann leider zu viele Fehler ein, während die Gäste ihre Chancen eiskalt ausnutzten. Mit 10:3 ging der Tiebreak verloren. Schade!
Am Ende hat es also nicht ganz gereicht, doch keine Sorge, die Unaufsteigbaren haben nun Bier geleckt. Das nächste Spiel in Alstaden soll unbedingt gewonnen werden. Über Unterstützung würden wir uns am Samstag (14 Uhr) sehr freuen!

Published On: 16. Mai 2014Kategorien: Sport

Nächste Termine

03Dez14:00Herren 50: RW Neuss Grimlinghausen - MTC 0314:00

03Dez14:00Herren 55: Moers 08 - MTC 0314:00

14Jan14:00Herren 50: MTC 03 - DSD Düslledorf14:00

14Jan14:00Herren 55: MTC 03 - SC RW Remscheid14:00